Termine

07.02.2020 Arts and Digital Tech, Seoul (remote)

doublelucky productions Seoul conference
Global Conference „Art & Digital Tech“, Seoul, February 7th, 2020

Unsere Teilnahme an der Konferenz „Arts & Digital Tech“ in Seoul – vom Videokonferenzraum in Berlin aus gesehen. Eine merkwürdige Globalisierungserfahrung, über eine solche Entfernung zugeschaltet  zu sein, und von einer Moderatorin mit Mundschutz begrüßt zu werden.

doublelucky productions Seoul conference
Global Conference „Art & Digital Tech“, Seoul, February 7th, 2020

07.02.2020 Algorithmic Creativity and Abstraction / Konferenz, Seoul

doublelucky productions sind eingeladen, im Herbst „True You (we know how you feel“ in Süd-Korea zu zeigen. Zur Vorbereitung des Gastspiels  – und zur Überzeugung der Sponsoren – wurden Christiane Kühl und Chris Kondek gebeten, die Arbeiten von doublelucky productions auf der Global Conference on Algorithmic Creativity and Abstraction am 4. Februar in Seoul zu präsentieren. Zur Abstraktion kam nun aber die Konkretheit des Corona-Virusausbruchs. Mit der uns eigenen algorhitmischen Kreativität geben wir daher unseren Vortrag „Performing the Digital Double. Theatre, representation and participation in the digital age“ fachgerecht als unsere eigenen digitalen Doppel via Skype.

Ausgerichtet wird die Konferenz vom koreanischen Start up Nalda Factory.

23./24.01.2020 „The Hairs Of Your Head Are Numbered“, Münchner Kammerspiele

Es hat gedauert but here we go: „The Hairs Of Your Head Are Numbered“ steht am 23. und 24. Januar auf dem Spielplan des Koproduktionspartners Münchner Kammerspiele. Ein Stück über den Wandel unseres Verhältnisses zum Körper im digitalen Zeitalter. Die neue Dekade startet wie die letzte endete:

Warum sollte ich mich mit einem Drittweltkörper zufrieden geben, wenn ich Erste Welt sein kann?

27.09.19 YOU ARE OUT THERE, Vaba Lava Tallinn

Am 27. September zeigen wir YOU ARE OUT THERE zum Auftakt des interdisziplinären Symposiums Unboxing e-Realities. Citizenship, Agency and Responsibility in the Digital Age im Vaba Lava Theater Tallinn, Estland. Estland ist das Land, das sich gerne e-Estland nennt, Internet als „soziales Recht“ verankert hat, den Nationalstaat als „Service“ begreift und wo die Präsidentin Bürger*innen als „User“ adressiert.  Wir sind gespannt. Präsentiert vom Goethe-Institut in Estland.

14.06.2019 Politik der Algorithmen, Münchner Kammerspiele

Die Sentimentalität des Theaters – Was erscheint, wenn die Maschinen spielen lautet der Titel eines Vortrags von Ulf Otto am 14. Juni um 18 Uhr in den Münchner Kammerspielen. Eben dieses Thema diskutieren im Anschluss Stefan Kaegi (Rimini Protokoll), Susanne Kennedy, Jisun Kim und Christiane Kühl (doublelucky productions). Im Rahmen des Festivals Politik der Algorithmen – Kunst, Leben, Künstliche Intelligenz.

08.–10.4.2019 Campus Chicago

Die Goethe Institute in Nordamerika planen ein großes Projekt zum Thema downtown, das im nächsten Jahr in Los Angeles, Boston, Detroit, San Franscisco und in Guadalajara (yes – the beautiful beautiful wall has not been built yet) stattfinden soll. Im April 2019 veranstaltete das federführende Institut in Chicago einen  Campus zum Austausch von  ersten Rechercheergebnissen und Plänen der beteiligten Künstler*innen. doublelucky productions werden zum Thema smart city (smarter citizens) arbeiten.

Ganz unabhängig davon und im Grunde inoffiziell: Chicago ist eine supertolle Stadt!

Chicago, Millenium Park
Chicago, Millennium Park Foto Christiane Kühl

Open Call – IMPACT. Matter in Movement

Für die Teilnahme an den Workshops bzw. an dem gesamten Programm von IMPACT18: Matter in Movement. Widerständige Praktiken aus Kunst, Technologie und Wissenschaft, kann man sich beim PACT Zollverein Essen bewerben. Zum Bewerbungsformular geht es hier. Das Symposium richtet sich an Künstler*innen, Praktiker*innen und Theoretiker*-innen aus den Bereichen Wissenschaft, Journalismus, Technologie, politischer Aktivismus, soziale Arbeit und Architektur. Hope to see you!