Auflösung

Eine der zentralen Erfahrungen des Jahres 2020 war die Erfahrung von Auflösung. In Auflösung waren soziale Gefüge, globale Infrastrukturen, existentielle Sicherheiten – und vor allem unsere Vorstellung der totalen Beherrschbarkeit der Natur.

Man könnte daraus ein überzeugendes dystopisches Drama machen, aber doublelucky productions haben einen anderen Vorschlag. Wenn alles sich auflöst, go with the flow. Lös dich auch auf! Dein Ego, die menschliche Hybris und das ganze anthropozentrische Weltbild gleich dazu. Alles Leben webt und wirkt. In der ehemaligen Baumwollspinnerei Leipzig laden doublelucky productions ein, Teil des großen Gewebes zu werden. Organisch und anorganisch, analog und digital. Pflanzen, Steine, Viren, Daten: Das Ökosystem wächst in die Horizontale. Resonanz statt Dominanz.

„Auflösung / Resonanz“ ist eine Performance-Installation, die die Besucher*innen einlädt, den Raum als komplexen Organismus zu entdecken. Wände und Temperatur, Staub und Klang, Bilder, Algorithmen und Menschen sind gleichermaßen Material und Akteure. Alles kommuniziert, aber nicht jede Wirkung hat eine Ursache. Unverhofftes geschieht. Algorithmen schlagen Wurzeln. Angeordnet um ein großes Loch im Boden, aus dem erste Pilze und Sensoren sprießen, finden sich mutierende Eisensäulen und Monitore, deren Bilder den Raum verdauen. Alle Anwesenden sind Teil eines Stoffwechsels, auf Mikro- und auf Makroebene. Wer ihn wahrnehmen will, muss seine Position ändern.

Premiere am 25.11.2021 in der Residenz des Schauspiel Leipzig. Weitere Aufführungsdaten: 26.11., 10/11./12.12.2021. ABGESAGT/VERSCHOBEN aufgrund der sächsischen Corona-Maßnahmen.

CREDITS Konzept doublelucky productions Video, Imageprocessing, Performance Chris Kondek Text, Performance Christiane Kühl Musik, Komposition, Performance Hannes Strobl Bühne, Kostüme Heike Schuppelius, Lena Loy System Architecture, Creative Technologist Markus Schubert Electronics Engineering Grzegorz Zajac Licht Marc Zeuske Regieassistenz Valeria Castaño Moreno Dramaturgische Beratung Maria Rössler, Arved Schultze Produktionsleitung Katja Kettner

Dank an Prof. Dr. Regine Hengge, Dr. Karin Krauthausen, Dr. Christian Stein

Eine Produktion von doublelucky productions und Residenz Schauspiel Leipzig, gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR