True You (we know how you feel)

Dass Maschinen wissen, wo wir sind, was wir kaufen und wie viele Schritte am Tag wir gelaufen sind, ist ein alter Hut. Die neuen Maschinen wollen wissen, wie wir uns fühlen. Denn wo wir emotional sind, sind wir ganz bei uns; in unseren Affekte zeigt sich unser wahres Ich.

Stimmanalyse, Mikroexpressionsauswertung, Gehirnwellenvisualisierung sind valide Methoden des Affective Computing, um die Wahrheit vom Körper abzulesen – was die neuste Software spiegelbildlich zu Lügendetektoren macht. In ihrer Lecture Performance stellen doublelucky productions diese Entwicklung der künstlichen Intelligenz in die Tradition vom Polygraphen zurück bis zum mittelalterlichen Gottesurteil – und schauen in eine Zukunft, in der jeder eine smarte Wahrheitsfindungsmaschine in der Hosentasche trägt. Und, ja: Mithilfe von alten Filmausschnitten, neusten Tech-Trailern sowie einer hausgemachten App werden sie Ihnen sagen, wie Sie sich fühlen.

 

Lecture Performance von und mit: Christiane Kühl und Chris Kondek (Text, Performance, Video), Hannes Strobl (Musik), Kim Albrecht (Programmierung, Datenvisualisierung).
Dank an: Adam Butler.

Entwickelt im Auftrag des Goethe-Instituts für das Kultursymposium Weimar, Die Route wird neu berechnet. Erstauführung am 21. Juni 2019 im Lichthaus Kino Weimar. Nächste Aufführung am 24. Oktober 2019 in The Jordan National Gallery of Fine Arts, Amman/Jordanien im Rahmen des IN/OUT Festivals und des Programms Technoposcene.